Ja, wir brauchen Hilfe!

Und wir scheuen uns nicht, dies ganz offen zu sagen. Als freikirchlicher Träger der Indianerarbeit kann das Gemeindejugendwerk nicht auf Kirchensteuern und etwaige staatliche Förderprogramme zurückgreifen. Dies kommt nur der evang. und kath. Landeskirche, sowie den großen Wohltätigkeitsverbänden zugute. Daher finanziert sich unsere Arbeit ausschließlich aus Spenden.

Die Kosten für ein Lager betragen übrigens jährlich je nach Teilnehmerzahl 6500 € - 8000 €. Da sind aber noch nicht die notwendigen Investitionen in Zelte, Kücheneinrichtung und Ausstattung der Kinder eingerechnet.

Die größten Anteile an den laufenden Kosten fallen auf die Miete des Lagergeländes und die Vollverpflegung der Teilnehmer und Mitarbeiter. Übrigens, alle Mitarbeiter sind ehrenamtliche Mitarbeiter und opfern in dieser Zeit ihren Urlaub. Dafür erhält keiner eine Entschädigung.

 

Aber was brauchen wir konkret?

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein...

  • Als erstes benötigen wir natürlich Geldspenden
    • für die Deckung der laufenden Kosten.
    • Übernahme von Kosten für Investitionen.
    • Übernahme einer Patenschaft für ein Kind, einmalig oder auch regelmäßig. Unterstützen sie uns, in dem sie ein kleinen Teil der Kosten für einen Teilnehmer tragen (pro Jahr und Kind: 50 €).

 

  • Aber auch Sachspenden sind möglich:
    • Küchengeräte und Geschirr
    • gut erhaltene und saubere Kühlschränke und Gefriertruhen / -schränke (möglichst große Geräte)
    • Lebensmittel
    • Schlafsäcke und Isomaten
    • Gummistifel und Regenjacken / -ponchos (Kindergrößen, bzw. für Jugendliche)
    • Ausleihe von Kleinbussen während des Lagers für: Transport der Kinder zu verschiedenen Unternehmungen, Transport des Lebensmitteleinkaufs

     

  • Tatkräftige Hilfe:
    • Beim Auf- und Abbau des Lagers
    • Versorgung mit Feuerholz für das Lagerfeuer
    • Frischer Kuchen fürs tägliche Kaffetrinken

     

Sie möchten sich an einer Investition beteiligen oder diese sogar komplett übernehmen?

Hier sind unsere geplanten Vorhaben für die nächste Zeit:

  • Großes, erweiterbares Mannschaftszelt (Gerüstzelt) mit mind. 10m x 6m Grundfäche. Kosten hierfür: ca. 4500 € - 5000 €
  • Materialzelt (Gerüstzelt / Hauszelt ). Kosten hierfür: ca. 900 €
  • Küchenausrüstung (die Küche auf dem Lagergelände ist nur sehr spartanisch eingerichtet und es mangelt an vielen Ecken), Kosten hierfür: ca. 300 €
  • Beschaffung von 10 Schlafsäcken und Isomatten für einen Temperaturbereich bis 0°C - gerne auch als Sachspende
  • Beschaffung von Gummistiefeln und Regenjacken in verschiedenen Größen - gerne auch als Sachspende

Natürlich erhalten sie für alle Geld- und Sachspenden einen Spendenbeleg (bei Sachspenden nur mit Einreichung des Kassenbeleges / Rechnung möglich)

 

Für Rücksprachen wenden sie sich bitte an Torsten Drößler.

 

Unsere Bankverbindung:

Kontoinhaber: GJW NOSA

IBAN: DE03 5009 2100 0000 6000 83

BIC: GENODE51BH (SKB Bad Homburg)