Häuptling

  • Der Häuptling organisiert die Vorbereitungstreffen, bereitet sie vor und leitet diese.
  • Der Häuptling ist mit der Leitung des Indianerlagers betraut. Dazu gehören Vor-, Nachbereitung und Durchführung der Freizeiten.
  • Der Häuptling ist Leiter des Mitarbeiterteams. Er begleitet ihre Arbeit, indem er auf der Freizeit als Ansprechpartner und Seelsorger zur Verfügung steht. Er achtet auf Stärken und Begrenzungen seiner Mitarbeiter, setzt sie gezielt ein und spricht sie, wenn nötig, korrigierend an.
  • Er achtet auf ein gutes Klima und das Einhalten von Regeln auf dem Lager und übt Kontroll-, Fürsorge- und Schutzfunktion aus. Bei wichtigen Entscheidungen hat er das letzte Wort.
  • Er achtet auf ein gutes, abwechslungsreiches Programm.
  • Er nimmt die Kinder in Empfang
  • Zu seinen Tätigkeitsfeldern gehört die Öffentlichkeitsarbeit, das heißt, er ist Ansprechpartner für Presse und Rundfunk.
  • Wer Häuptling werden möchte, muss ausreichend Erfahrung auf dem Lager gesammelt haben und mit der Arbeit vertraut sein. Er muss von Gott die Berufung haben, für die Kinder von Strafgefangenen zu arbeiten und geistliche Leitungsfähigkeit besitzen, Kinder und Mitarbeiter zu führen.