Formen psychischer (emotionaler / seelischer) Gewalt sind schwieriger zu erkennen und zu beschreiben als körperliche Misshandlungen. Vielfältige Formen aktiver und passiver Beschämung gehören hierher:

Handlungen wie Niederbrüllen, absichtliche Erniedrigung und Demütigung, ständige Zurückweisung, Liebesentzug, Ausgrenzung oder Bedrohung spielen ebenso eine Rolle wie Unterlassungen, zum Beispiel andauernder Mangel an Zuneigung und Beachtung, nicht wahrgenommen, nicht "angesehen" werden (im doppelten Sinne des Wortes).